IPPNW: Israelische und deutsche Ärzte warnen vor Krieg Israel – Iran

Aug 23rd, 2012 | By | Category: Aktuell, Menschen- u. Bürgerrechte, Militär, Politik und Gesellschaft, Presse-Mitteilungen

Israelische und deutsche Ärzte warnen vor Krieg Israel – Iran

IPPNW-Presseinformation vom 22. August 2012

Die israelischen „Ärzte für Frieden und Bewahrung der Umwelt (PPPE)“, Mitglied der Internationalen Ärzte für die Verhütung des Atomkrieges (IPPNW), warnen gemeinsam mit der deutschen IPPNW vor der eskalierenden Kriegsrhetorik der Regierung Netanjahu. Dr. Ra’anan Friedmann, Vorsitzender der Organisation: „Viele Israelis, Politiker, Ex-Militärs, Schriftsteller und Journalisten sind nicht mit den Absichten unserer Regierung einverstanden, einen Krieg zu beginnen.“

Berlin, 22.08.2012. (ippnw) Gemeinsam unterstützen die israelischen Ärzte und die deutsche IPPNW die Initiativen zur Vorbereitung einer nuklearwaffenfreien Zone im Nahen Osten, die Israel einbeziehen muss.

Die iranische Regierung wird aufgefordert, im Interesse eines glaubhaften Friedensdialogs auf aggressive Rhetorik gegen den Staat Israel und den „Zionismus“ zu verzichten.

Matthias Jochheim, Vorsitzender der deutschen IPPNW: „Sicherheit für alle Bevölkerungsgruppen im Nahen und Mittleren Osten wird nicht durch Kriegsdrohungen, sondern durch kontrollierte Abrüstung und einen geduldigen Verhandlungsprozess erreicht werden, der sich am Vorbild der KSZE, der Konferenz für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa orientieren kann, die einen wesentlichen Beitrag zur Überwindung der Blockkonfrontation auf unserem Kontinent leisten konnte.“

Das Thema der Konfrontation im Mittleren Osten wird den Weltkongress der IPPNW beschäftigen, der in diesen Tagen in Hiroshima (Japan) beginnt.

Comments are closed.