Aufruf zur Protestversammlungen “Kein Platz für Rassismus, Nationalismus und Hetze gegen Flüchtlinge!” am 19. Januar in Braunschweig

Jan 17th, 2015 | By | Category: Aktuell, Braunschweig, Menschen- u. Bürgerrechte, Politik und Gesellschaft

Aufruf zur Protestversammlungen “Kein Platz für Rassismus, Nationalismus und Hetze gegen Flüchtlinge!” am 19. Januar in Braunschweig

des Bündnisses gegen Rechts Braunschweig

Verlinkt zum Aufruf des Bündnisses gegen Rechts Braunschweig (Bild: Bündnis gegen Rechts Braunschweig)

Verlinkt zum Aufruf des Bündnisses gegen Rechts Braunschweig (Bild: Bündnis gegen Rechts Braunschweig)

Am Montag, den 19.1.2015, wollen rassistische „Wutbürger“ gemeinsam mit Neonazis und rechten „Hooligans“ auch hier in Braunschweig mit einem ersten „Montagsspaziergang“ (um 18:30 Uhr vom Schlossplatz) gegen eine angeblich drohende „Islamisierung des Abendlandes“ u.a. mit Fackeln durch die Innenstadt ziehen. Vorbild sind dabei die Demonstrationen von „PEGIDA“ in Dresden, an denen sich jeden Montag inzwischen tausende Menschen beteiligen. In Braunschweig nennen sich die Organisatoren „BRAGIDA“ („Braunschweig gegen die Islamisierung des Abendlandes“). Sie mobilisierten zuvor mit ihrer Facebook-Seite „Braunschweig wacht auf“ auch zu den Versammlungen der „Hooligans gegen Salafisten (“HoGeSa“). Als Aufhänger ihrer „Proteste“ dient den AnhängerInnen von „HogeSa“ und „BRAGIDA „ und „PEGIDA“ die Ablehnung von „Salafisten“ und des „Islamischen Staat“ (IS). Dahinter eint sie allerdings ein (kultur-)rassistisch motivierter Hass gegen den Islam, ein chauvinistischer Nationalismus und die Abwertung von Flüchtlingen und anderen Menschen, die von ihnen als „fremd“ wahrgenommen werden.

  • Wir heißen alle Menschen willkommen, die vor politischer oder religiöser Verfolgung, vor Diskriminierungen, vor Hunger, Armut oder aus anderen Gründen aus ihrer Heimat geflohen sind!
  • Wir sagen NEIN zu (antimuslimischem) Rassismus, Nationalismus und der Diskriminierung von Flüchtlingen, aber auch zu religösem Fundamentalismus – egal ob er sich christlich, islamisch oder sonst wie nennt!
  • Wir treten ein für eine bunte und tolerante Stadt, in der Menschen nicht aufgrund von Herkunft, Hautfarbe, Kultur oder Religion, Geschlecht oder sexueller Orientierung ausgegrenzt und abgewertet werden!
  • Wir rufen dazu auf, lautstark und sichtbar gegen die „Montagsspaziergänge“ von „BRAGIDA“ zu protestieren!

Bündnis gegen Rechts Braunschweig

——————

Montag, 19.1.2015 * Braunschweig

  • 16:30 Uhr: Demonstration vom Kohlmarkt zum Schlossplatz
  • 17:30 Uhr: Kundgebung mit Reden und Kulturprogramm am Schlossplatz (Beginn des Kulturprogrammes um 17:00 Uhr)

——————

Wer den Aufruf zur Demonstration unterstützen will schickt bitte eine Mail an: buendnisgegenrechts@web.de.

Weitere Informationen

Comments are closed.