VCD unterstützt Aussagen von SPD-Vorsitzendem Sigmar Gabriel zu Tempolimit auf Autobahnen

Mai 9th, 2013 | By | Category: Aktuell, Energie, Gesundheit, Klima, Politik und Gesellschaft, Presse-Mitteilungen, Verkehr, Wirtschaft

Tempolimit: Für mehr Verkehrssicherheit, Klimaschutz und demografischen Wandel

VCD unterstützt Aussagen von SPD-Vorsitzendem Sigmar Gabriel zu Tempolimit auf Autobahnen

VCD_Pressemitteilung vom 8. Mai 2013

304px-CH-Hinweissignal-Anzeige_der_allgemeinen_Höchstgeschwindigkeiten.svg

Die Schweiz, ein Beispiel aus Europa, wo Tempo 120 km/h auf Autobahnen gilt (Bild: Bundesamt für Strassen (ASTRA), Schweiz, Wikimedia Commens, Lizenz: laut Eintrag gemeinfrei (ggf. prüfen))

Berlin, 08.05.2013. (vcd) Deutschland ist bis heute das einzige Land in Europa und das einzige Industrieland weltweit, das kein generelles Tempolimit auf Autobahnen kennt. Jedoch würde ein Tempolimit von 120 km/h den Ausstoß des Treibhausgases CO2 um rund drei Millionen Tonnen pro Jahr reduzieren. Das entspricht dem CO2-Ausstoß aller Busse in Deutschland. Außerdem könnte über eine Milliarde Liter Sprit eingespart werden, mit entsprechenden Kostenentlastungen für die Verbraucher.

Ein generelles Tempolimit rettet Leben, schützt das Klima, fördert den gleichmäßigen Verkehrsfluss und trägt dem demografischen Wandel Rechnung

Michael Ziesak, Bundesvorsitzender des ökologischen Verkehrsclub VCD: „Ein generelles Tempolimit rettet Leben, schützt das Klima, fördert den gleichmäßigen Verkehrsfluss und trägt dem demografischen Wandel Rechnung. Aber die Diskussion darf nicht allein auf Autobahnen beschränkt bleiben, auch Tempo 30 als Basisgeschwindigkeit innerorts erhöht die Verkehrssicherheit und Lebensqualität.”

Vor diesem Hintergrund unterstützt der ökologische Verkehrsclub VCD die Aussagen von SPD-Chef Sigmar Gabriel. Gerd Lottsiepen, verkehrspolitischer Sprecher des VCD: „Nicht angepasste Geschwindigkeit ist nach wie vor die Hauptunfallursache. Circa 70 Prozent aller tödlichen Unfälle ereignen sich auf den Autobahnabschnitten, die kein Tempolimit haben. Durch ein Tempolimit könnten bis zu zweihundert tödliche Unfälle und tausende schwere Verletzungen vermieden werden.” Denn Fakt ist, durch ein geringeres Tempo, werden auch die Folgen im Falle eines Unfalls gemildert. Das unterstreicht eindrücklich, Tempolimits retten Leben.

insbesondere die stark unterschiedlichen Geschwindigkeiten auf den Autobahnen sind ein gefährlicher Stressfaktor

Immer wichtiger wird ein Tempolimit darüber hinaus angesichts des demografischen Wandels. Unsere Bevölkerung wird immer älter und wir bleiben länger mobil. Ein Tempolimit würde für ältere Autofahrer eine enorme Entlastung darstellen. Denn insbesondere die stark unterschiedlichen Geschwindigkeiten auf den Autobahnen sind ein gefährlicher Stressfaktor.

Mit Blick auf die Situation in den Städten, verweist der VCD darauf, dass mit Tempo 30 als Basisgeschwindigkeit die Sicherheit und Lebensqualität wesentlich erhöht werden kann. Die Argumente für Tempolimits, wie die Reduktion von Unfällen, die Reduzierung von Lärm und Luftverschmutzung sowie die Verbesserung der Energieeffizienz sind schon lange bekannt.

Kommentar hinterlassen