RoG: #writinghelps: Twitter-Kampagne gegen Online-Zensur

Mrz 26th, 2013 | By | Category: Aktuell, Digitale Welt, Menschen- u. Bürgerrechte, Politik und Gesellschaft, Presse-Mitteilungen

#writinghelps: Twitter-Kampagne gegen Online-Zensur

Internet

Reporter ohne Grenzen Pressemitteilung vom 26. März 2013

56865a9018

Screenshot von #writinghelps (Bild: Reporter ohne Grenzen); verlinkt mit www.writinghelps.com

Berlin, 26.03.2013. (rog) Reporter ohne Grenzen ruft zum Twittern auf: Mit einer Online-Zeitung, die allein aus den Kurznachrichten der Nutzer entsteht, setzt die Organisation ein Zeichen gegen Internetzensur.

internationale Schlagzeilen, lokale Nachrichten, Bilder, Meinungen – alles, was dem Einzelnen wichtig ist

Alle Tweets mit dem Hashtag #writinghelps fließen direkt in die interaktive Webseite www.writinghelps.com ein. In Zeitungsoptik werden sie dort unverfälscht und in Originalsprache abgebildet: internationale Schlagzeilen, lokale Nachrichten, Bilder, Meinungen – alles, was dem Einzelnen wichtig ist. Gewichtet werden die Beiträge nach der Zahl ihrer Retweets. Das Ergebnis ist eine digitale Plattform, die sich je nach den Aktivitäten der Twitter-Nutzer ständig aktualisiert und verändert.

auch in westlichen Staaten sind negative Tendenzen zu verzeichnen

Online gegangen ist die Webseite am Welttag gegen Internetzensur, dem 12. März. Auch bekannte Online-Aktivisten wie die kubanische Bloggerin Yoani Sánchez haben sich schon mit Tweets beteiligt.

„Wir wollen mit #writinghelps auf die weltweit zunehmende Internetzensur aufmerksam machen“, sagte ROG-Geschäftsführer Christian Mihr. „Denn nicht nur in China oder im Iran ist die Pressefreiheit bedroht, auch in westlichen Staaten sind negative Tendenzen zu verzeichnen. Das belegt die Rangliste der Pressefreiheit 2013.“

Weitere Informationen

Kommentar hinterlassen