Oxfam: Globale Bildungskampagne kritisiert Niebels Bildungsstrategie für arme Länder

Feb 24th, 2012 | By | Category: Bildung, Menschen- u. Bürgerrechte, Politik und Gesellschaft, Presse-Mitteilungen

Globale Bildungskampagne kritisiert Niebels Bildungsstrategie für arme Länder

Oxfam-Pressemitteilung vom 24. Februar 2012

Berlin, 24.02.2012. (oxfam) Die Globale Bildungskampagne Deutschland, ein Bündnis von zehn deutschen Nichtregierungsorganisationen, kritisiert die vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung vorgestellte Strategie zur Förderung von Bildung in armen Ländern. Unter dem Titel „Zehn Ziele für mehr Bildung. BMZ-Bildungsstrategie 2010-2013“ kündigt der Entwicklungsminister an, Bildung als Schlüsselbereich der deutschen Entwicklungspolitik zu verankern.

Der BMZ-Etat für 2013 wird vermutlich um 581 Millionen Euro schrumpfen

„Herr Niebel muss in den kommenden Monaten noch beweisen, ob es bei öffentlichkeitswirksamen Ankündigungen bleibt, oder ob das BMZ seine Anstrengungen wirklich signifikant erhöht, um bis 2013 Millionen von Kindern das Recht auf gebührenfreie und gute Grundbildung zu ermöglichen“, so Maren Jesaitis, Koordinatorin der Globalen Bildungskampagne Deutschland. Unklar sei, wie die Strategie finanziert werden soll. Der BMZ-Etat für 2013 wird vermutlich um 581 Millionen Euro schrumpfen. Die Mittelerhöhungen für Bildung dürften aber auf keinen Fall zulasten anderer wichtiger Bereiche wie Gesundheitsfürsorge oder ländliche Entwicklung gehen.

Bildungsstrategie nicht ambitioniert genug

Die Globale Bildungskampagne kritisiert zudem, dass die Bildungsstrategie nicht ambitioniert genug sei. Zwar betone das BMZ in der Strategie die Notwendigkeit, Chancengleichheit für Mädchen und Jungen zu gewährleisten. Die Qualität von Bildung fände jedoch zu wenig Beachtung. Die Förderung von Lehrkräften sei nicht als eigenständiges Ziel berücksichtigt.

Globale Bildungskampagne ist Teil der Global Campaign for Education

Die Globale Bildungskampagne ist Teil der Global Campaign for Education, eines internationalen Bündnisses, das dafür kämpft, dass das Menschenrecht auf Bildung weltweit für alle Menschen verwirklicht wird. Ihre Mitglieder sind Kinderrechts- und Entwicklungsorganisationen und Bildungsgewerkschaften. In Deutschland wird die Kampagne getragen von CARE Deutschland-Luxemburg, der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft, der Kindernothilfe, Oxfam Deutschland, Plan International Deutschland, Save the Children, UNICEF Deutschland, der Deutschen Welthungerhilfe, dem World University Service und World Vision Deutschland.

Kommentar hinterlassen