NABU: Regeln des Recyclings entscheiden über Erfolg beim Klimaschutz

Jul 31st, 2012 | By | Category: Abfall, Aktuell, Energie, Klima, Politik und Gesellschaft, Presse-Mitteilungen, Wirtschaft

NABU: Regeln des Recyclings entscheiden über Erfolg beim Klimaschutz

Online-Diskussion zur Wertstofftonne gestartet

NABU-Pressemitteilung vom 31. Juli 2012

(re) Ökologisch sinnvoll ist die Vermeidung von Abfällen; bei vorhandenen Abfällen ist die Trennung das ökologisch sinnvollste; das Bild zeigt die aktuell übliche Trennung in Deutschland in Bioabfälle, Restmüll, Grüner-Punkt-Verpackungen (hier die Gelbe Tonne), Papier (Foto: 3268zauber, Wikimedia Commons, Lizenz: CC BY-SA 3.0)

Berlin, 31.07.2012. (nabu) Mit Blick auf den von Bundesumweltminister Altmaier gestarteten Bürgerdialog zur Wertstofftonne begrüßt der NABU die vom Bundesumweltministerium gestartete Initiative für höhere Recyclingziele und ruft zur Beteiligung an der Online-Diskussion auf. „Aus Sicht des Umweltschutzes ist die Wertstofftonne ein wichtiger Meilenstein auf dem Weg zu mehr und hochwertigerem Recycling. Der NABU setzt sich dafür ein, dass die Wertstofftonne noch in dieser Legislaturperiode eingeführt wird. So ersparen wir dem Klima schon ab 2014 zusätzlich mindestens 700.000 Tonnen schädlicher Treibhausgase pro Jahr“, sagte NABU-Bundesgeschäftsführer Leif Miller.

Die Wertstofftonne soll künftig bundesweit den Gelben Sack und die Gelbe Tonne ersetzen

Die Wertstofftonne soll künftig bundesweit den Gelben Sack und die Gelbe Tonne ersetzen. Alle Kunststoffe und Metalle sollen gemeinsam haushaltsnah gesammelt werden, egal ob sie bislang zu Verpackungen oder zum Müll gezählt wurden. Pro Jahr und Haushalt können so etwa sieben Kilogramm mehr recycelt werden, etwa wenn Kinderspielzeug, alte Töpfe oder Putzeimer verwertet werden.

Recyclingziele, mit denen weniger Abfälle in die Müllverbrennung gelangen und mehr in die stoffliche Verwertung

„Der NABU setzt sich für Recyclingziele ein, mit denen weniger Abfälle in die Müllverbrennung gelangen und mehr in die stoffliche Verwertung. Das gilt insbesondere für Kunststoffe, deren Recyclingquote nahezu verdoppelt werden kann. Dazu müssen die gesetzlichen Vorgaben aber nicht nur einfacher, sondern auch ökologisch anspruchsvoller werden. Das Wertstoffgesetz bietet dazu eine gute Grundlage“, so NABU-Umweltexperte Benjamin Bongardt. Aus Sicht des NABU müssen die ökologischen Vorgaben künftig aber ebenso für Restaurants, Kinos und Kleinbetriebe gelten, damit auch hausmüllähnliche Gewerbeabfälle besser recycelt werden.

Zur geplanten Wertstofftonne und dem neuen Wertstoffgesetz hat der NABU eine Übersicht erstellt

Zur geplanten Wertstofftonne und dem neuen Wertstoffgesetz hat der NABU eine Übersicht erstellt. Sie zeigt die wichtigsten ökologischen Anforderungen an die gesetzliche Neuerung und warum sie sowohl Bürgern als auch der Umwelt nutzen. Das Papier steht zum Download bereit unter www.NABU.de/onlinedialog_wertstofftonne.

Hinweis: Der Dialog des Bundesumweltministeriums ist zu finden unter: www.bmu.de/dialog-wertstofftonne

Weitere Informationen

Kommentar hinterlassen