NABU: Kohle als Lückenfüller nur zweite Wahl

Aug 31st, 2011 | By | Category: Atomkraft, Energie, Klima, Politik und Gesellschaft, Presse-Mitteilungen, Wirtschaft

Mehr Gaskraftwerke für den Winter

Kaltreserve: Kohle als Lückenfüller nur zweite Wahl

Naturschutzbund Deutschland Pressemitteilung vom 31. August 2011

Berlin, 31.08.2011. (nabu) Die heutige Entscheidung der Bundesnetzagentur über die so genannte Kaltreserve im Falle einer Stromknappheit in den nächsten Winterhalbjahren kommentiert NABU-Bundesgeschäftsführer Leif Miller: „Erfreulicherweise hat nun auch die Bundesnetzagentur eingesehen, dass Atomkraftwerke keinesfalls geeignet sind, das Gespenst einer Stromlücke im Winter zu vertreiben. Einen kalten Rückzug vom Atomausstieg wird es nicht geben. Die Entscheidung, im Notfall auf Kohle- und Gaskraftwerke im Südwesten zurückzugreifen, ist kurzfristig die am wenigsten schlechte Lösung.

Wir müssen die erneuerbaren Energien zügig, naturverträglich und in ganz Deutschland ausbauen

Der NABU betont: Jetzt heißt es, die richtigen Lehren für die Stromversorgung der Zukunft zu ziehen. Wir müssen die erneuerbaren Energien zügig, naturverträglich und in ganz Deutschland ausbauen. Um auch für Zeiten ohne Wind und Sonne gerüstet zu sein, brauchen wir ein angepasstes Stromnetz und zusätzliche Energiespeicher.

zu wenig verbrauchsnahe Gaskraftwerke

NABU-Bundesgeschäftsführer Miller erklärt: „Dass die Bundesnetzagentur bei Stromknappheit notfalls sogar einen schwerfälligen Kohleblock anwerfen will, zeigt, dass es zu wenig verbrauchsnahe Gaskraftwerke gibt. Anders als Kohlekraftwerke können diese flexibel auf Bedarfsschwankungen reagieren, sind hocheffizient und relativ klimafreundlich.“

Kommentar hinterlassen