Campact u. „Save our Seeds“: „Merkel macht Politik für Gentech-Lobby statt für die Menschen“

Feb 11th, 2014 | By | Category: Aktuell, Gentechnik, Menschen- u. Bürgerrechte, Nahrungsmittel, Politik und Gesellschaft, Presse-Mitteilungen, Wirtschaft

Gentech-Mais: „Merkel macht Politik für Gentech-Lobby statt für die Menschen“

Scharfe Kritik an geplanter Zulassung des Genmaises 1507 in der EU / Forderung nach nationalem Anbauverbot

Gemeinsame Pressemitteilung von Campact und „Save our Seeds“ vom 11. Februar 2014

624px-D-W016_Warnung_vor_Biogefaehrdung_ty.svgBerlin, 11.02.2014. (campact) Das Kampagnennetzwerk Campact und die Initiative Save our Seeds kritisierten scharf, dass die Bundesregierung mit ihrer Stimmenthaltung in Brüssel dem kommerziellen Anbau des Gentech-Mais 1507 in Europa den Weg geebnet habe. Hierdurch kam die erforderliche qualifizierte Mehrheit nicht zustande, um die Zulassung des Gentech-Maises zu verhindern.

Christoph Bautz, Geschäftsführer von Campact, erklärt: „88 Prozent der Bevölkerung lehnen Agro-Gentechnik ab. Doch Merkel macht Politik für die Gentechnik-Konzerne statt für die Menschen. Jetzt muss die Regierung sicher stellen, dass Gen-Mais in Deutschland nicht zurück auf unsere Felder kommt.“

Benedikt Härlin von der Initiative „Save our Seeds“ erklärt: „Wir fordern als Konsequenz, jetzt wie in Frankreich ein Gesetz auf den Weg zu bringen, das den Gentechnikanbau wenigstens national verbietet. Wenn die Bundesregierung dazu nicht in der Lage ist, müssen die Länder über den Bundesrat vorangehen.“

Über 200.000 Menschen hatten innerhalb einer Woche einen Onlineappell an Bundeskanzlerin Merkel, Vizekanzler Gabriel und CSU-Chef Seehofer appelliert, bei der Abstimmung über die Genmais-Zulassung in Brüssel mit Nein zu stimmen. (https://www.campact.de/gentechnik/appell-2/teilnehmen/) Initiiert wurde der Appell von folgenden Organisationen: Kampagnennetzwerk Campact, Bund Ökologische Lebensmittelwirtschaft (BÖLW), Save Our Seeds, Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft (AbL), IG Nachbau, IG Saatgut, Gen-ethisches Netzwerk, Bündnis für gentechnikfreie Landwirtschaft und dem Bundesverband Naturkost Naturwaren.

Ein kostenloses Pressefoto von unserer Protestaktion vor dem Bundeskanzleramt finden Sie hier: http://bit.ly/1m1Lbui

Kommentar hinterlassen