Atheistenverband kritisiert oberflächliche Darstellung von Religion im öffentlich-rechtlichen Fernsehen

Dez 13th, 2013 | By | Category: Aktuell, Menschen- u. Bürgerrechte, Politik und Gesellschaft, Presse-Mitteilungen

Atheistenverband kritisiert oberflächliche Darstellung von Religion im öffentlich-rechtlichen Fernsehen

Internationaler Bund der Konfessionslosen und Atheisten Pressemitteilung vom 12. Dezember 2013

IBKA_logoOverath, 12.12.2013. (ibka) Als „weithin interessengeleitet und oberflächlich“ bezeichnet René Hartmann, Erster Vorsitzender des Internationalen Bundes der Konfessionslosen und Atheisten (IBKA) die Art und Weise, wie in den Kirchenredaktionen der öffentlich-rechtlichen Medien mit dem Thema Religion umgegangen wird. Als typisches Beispiel führt er die kürzlich gestartete Online-Plattform des ZDF „God’s Cloud“ an.

„Hinter der Zielsetzung von ‚God’s Cloud‘, vermeintliches religiöses Wissen zu bewahren, ist eher die Absicht zu erkennen, die massenhafte Abwendung von den Kirchen zu bremsen. Die starke Präsenz von Vertretern der großen Kirchen in den Sendern ist eine Garantie dafür, dass eine wissenschaftliche und kritische Betrachtung bestenfalls in Ansätzen erkennbar ist. Stattdessen liegt der Schwerpunkt auf dem Versuch, alte Mythen in medientauglicher Verpackung zu präsentieren. Die Folge sind Produktionen mit klischeehaften Bildern und pseudokritischen Kommentaren.

Das Thema Religion auf unabhängige und kritische Weise zu beleuchten wäre eigentlich Aufgabe der öffentlich-rechtlichen Medien. Die bestehenden Strukturen stellen jedoch sicher, dass dies die Ausnahme bleibt.“

Hintergrund

God’s Cloud

Politischer Leitfaden des IBKA: Medien

Über den IBKA

Im IBKA haben sich nichtreligiöse Menschen zusammengeschlossen, um die allgemeinen Menschenrechte – insbesondere die Weltanschauungsfreiheit – und die konsequente Trennung von Staat und Religion durchzusetzen. Wir treten ein für individuelle Selbstbestimmung, wollen vernunftgeleitetes Denken fördern und über die gesellschaftliche Rolle von Religion aufklären.

Kommentar hinterlassen